Gastgeschenke für Hotelbesucher – mehr als „nur“ Schokolade

15.07.2020 19:10

Gastgeschenke im hotel

Gastgeschenke für Hotelbesucher – mehr als „nur“ Schokolade 

Nicht nur in Zusammenhang mit größeren Hotelketten gehören kleine Gastgeschenke für Hotelbesucher schon lange zum Standard. In der Regel wird hier auf Süßigkeiten in Form von Schokolade gesetzt, die auf dem Bett beziehungsweise dem Kissen elegant drapiert werden und den Gast auf herzliche Weise willkommen heißen sollen. 

Viele Hotelbesitzer vergessen hierbei leider immer wieder, dass es sich bei einem Gastgeschenk um eine wunderbare Möglichkeit handelt, für einen besonderen Überraschungseffekt zu sorgen. Oder anders: wie wäre es damit, den betreffenden Gast einmal nicht mit klassischer Schokolade zu überraschen, sondern ihm etwas ganz Besonderes zu bieten, das ihm auch nach seinem Aufenthalt noch lange in Erinnerung bleiben wird? 

Im Folgenden haben wir mehrere ansprechende Geschenkideen für nationale und internationale Gäste zusammentragen. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, um die Bedürfnisse seiner Hotelbesucher noch besser zu verstehen, kann hier ein besonders effektives Mittel zur Kundenbindung nutzen und sich gegen die Angebote der Konkurrenz durchsetzen. 

Je nach Geschenkidee und Gestaltung erhöht sich gegebenenfalls sogar die Wahrscheinlichkeit, dass der betreffende Gast das jeweilige Hotel in Zukunft weiterempfehlen wird. Immerhin sind es häufig die kleineren Gesten, die gerade im stressigen Alltag häufig den Unterschied machen.

Geschenkidee Nummer 1: der Griff in die Süßigkeitenkiste 

Keine Frage: ein süßer Snack für zwischendurch kann einem Gast dabei helfen, auf besonders entspannte Weise anzukommen. Dennoch muss es bei Weitem nicht immer nur Schokolade sein. Vor allem in den warmen Sommermonaten kann es sich lohnen, auf weniger hitzeempfindliche Leckereien, wie zum Beispiel Bonbons, zu setzen. Diese lassen sich mindestens ebenso ansprechend und kreativ auf dem Kissen herrichten und verbreiten häufig schon aufgrund ihrer bunten Farbe gute Laune. 

Eine weitere Möglichkeit: regionale Süßigkeiten! Viele Gegenden in Deutschland sind für besondere Köstlichkeiten bekannt. Vor allem internationale Gäste freuen sich häufig über einen entsprechenden Gruß aus der landestypischen Süßigkeitenkiste. 

Geschenkidee Nummer 2: hochwertige Dusch- und Badeartikel 

Wer häufig auf Reisen geht, weiß, dass viele Hotels ihren Gästen Duschgel, Badezusatz und Co. im Hotelzimmer zur Verfügung stellen. Leider werden die betreffenden Fläschchen häufig lieblos und rein funktional an den entsprechenden Stellen – meist im Bad - aufgestellt. Wie wäre es stattdessen, diese besonderen Geschenke auch auf spezielle Weise in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken? 

Ein kleines Geschenk Körbchen, gegebenenfalls im Mix mit Duftölen und anderen Wellnessaccessoires, kann dabei helfen, die Hochwertigkeit dieser Gastgeschenke noch besser zu unterstreichen. Netter Nebeneffekt: der betreffende Gast fühlt sich wertgeschätzt und freut sich gegebenenfalls darauf, einen stressigen Arbeitstag während einer Geschäftsreise mit einem entspannten Wellness Erlebnis ausklingen zu lassen. 

Geschenkidee Nummer 3: ein Gutschein für ein naheliegendes Restaurant 

Bei dieser Geschenkidee handelt es sich um eine wunderbare Lösung für alle Hotelbetreiber, die sich auf der Suche nach einer Möglichkeit befinden, langjährigen Stammkunden danke zu sagen. 
Das Prinzip basiert im Idealfall auf einer Kooperation zwischen Restaurant und Hotel und sorgt so dafür, dass beide Anbieter von einer klassischen Win-Win-Situation profitieren können. 

Ob Sie sich dazu entschließen, den Gutschein lediglich auf einen bestimmten Betrag auszustellen oder ob dieser pauschal ein komplettes Abendessen beinhalten soll, bleibt ihnen selbstverständlich überlassen. Fest steht: hierbei handelt es sich um ein besonders ausgefallenes Geschenk, das dem jeweiligen Gast sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Je nach der Höhe des zur Verfügung stehenden Budgets ist es dennoch sinnvoll, die entsprechenden Gutscheine ausschließlich in den Zimmern langjähriger Stammkunden zu drapieren.

Geschenkidee Nummer 4: Eine Tasse Kaffee in der hoteleigenen Bargiveaways

Sie konnten sich bereits mit Geschenkidee Nummer 3 anfreunden, möchten jedoch Ihr Budget ein wenig schonen und befinden sich auf der Suche nach einer preiswerteren Variante? In diesem Fall kann es sich lohnen, die Angebote des eigenen Hauses unter die Lupe zu nehmen. Vor allem in mittelgroßen bis großen Hotels gehört eine Bar beziehungsweise ein Restaurant zum Standard. Häufig entscheiden sich die Gäste jedoch dennoch dafür, vor allem Mittag- und Abendessen auswärts einzunehmen. Hotelbetreibern könnte hier dementsprechend eine wichtige Einnahmequelle verloren gehen. 

Was spricht also dagegen, eine Geschenkidee mit einem Besuch im hoteleigenen Restaurant zu verbinden? Eine ideale Lösung: eine kleine Grußkarte auf dem Kopfkissen, die zu einem kostenlosen Kaffee einlädt! Gäste, die in einer derart zwanglosen Atmosphäre die Bar beziehungsweise das Restaurant kennengelernt haben, entscheiden sich - ein ansprechendes Ambiente - vorausgesetzt sicherlich eher dazu, hier während ihres Aufenthalts noch einmal vorbeizuschauen. 

Geschenkidee Nummer 5: das Frühstück auf dem Zimmer 

Auch diese Geschenkidee basiert auf einem Gutschein und soll die betreffenden Gäste vom besonderen Servicegedanken des Hotels überzeugen. Mit Hinblick auf den finanziellen Aufwand macht es für einen Hotelbetreiber fast keinen Unterschied, ob das Frühstück im Speisesaal oder auf dem Zimmer eingenommen wird. 

Dennoch lässt sich mit der Aufforderung „Wir freuen uns, ihnen auf Wunsch ihr Frühstück auch ins Bett bringen zu dürfen!“ ein enorm hohes Potenzial verbinden. Viele Gäste sind sich nicht bewusst darüber, dass diese Möglichkeit beispielsweise auch in kleineren Häusern angeboten wird und zeigen sich entsprechend überrascht davon, diesen besonderen Service genießen zu können. 

Daher gilt: zeigen Sie Ihren Hotelbesuchern wie entspannt ein Aufenthalt in Ihrem Hause sein kann und verpacken Sie das Frühstück auf dem Zimmer als besonderes Geschenk ihrer Gastfreundlichkeit. 

Geschenkidee Nummer 6: ein kleines Wörterbuch mit regionalen Begriffen

Vor allem Geschäftsreisende, die viel in Deutschland unterwegs sind, wissen, wie liebenswert und besonders Dialekte sein können. Neben absoluten Klassikern gibt es hier jedoch viele Begriffe, deren Bedeutung nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. 

Dementsprechend kann es sich lohnen, Besucher aus anderen Bundesländern mit einem kleinen Büchlein mit den typischen Begriffen der Region willkommen zu heißen. Hieraus ergibt sich eine sicherlich spannende Nachtlektüre, die dabei hilft, die Region kennenzulernen und das ein oder andere mal zum Schmunzeln anregen dürfte. Wer dieses Geschenk mit einer besonders persönliche Note versehen möchte, kann das betreffende wie Büchlein selbstverständlich auch selbst zusammenstellen und beim Druck gegebenenfalls Kosten sparen, indem er mit Unternehmen der Region zusammenarbeitet, die zwischen den verschiedenen Kapiteln Anzeigen schalten. 

Fazit: Gastgeschenke mit besonderer Note lohnen sich fast immer!

Gastgeschenke bieten die wunderbare Möglichkeit, sich auf Basis besonderer Aufmerksamkeiten vom Rest der Mitbewerber abzuheben und zu beweisen, wie wichtig eine persönliche Note im hektischen Hotel Alltag sein kann. 

Hotelbetreiber, die auf diese besondere Form des Willkommensgrußes setzen, profitieren in der Regel von:
•    einer verbesserten Kundenbindung 
•    der Möglichkeit, Kooperationen mit Unternehmen in der Region einzugehen 
•    einer höheren Kundenzufriedenheit 
•    der Chance, einen überzeugenden Servicegedanken noch besser zum Ausdruck bringen zu können. 

Je nachdem, ob es sich beim betreffenden Kunden um einen Neu- oder um einen Stammkunden handelt, ist es selbstverständlich möglich, dass jeweils bevorzugte Budget immer wieder neu anzupassen. Vor allem Stammkunden freuen sich darüber, im Laufe der Jahre ein entsprechendes Symbol der Wertschätzung zu erfahren und immer wieder aufs Neue bewiesen zu bekommen, weswegen es sich lohnt, beispielsweise die kommende Geschäftsreise ebenfalls wieder im eigenen Lieblingshotel zu verbringen. 

Bildquelle: Pixabay
 


Kommentar eingeben