Weihnachtsfeierlichkeiten im Hotel – das sollten Anbieter wissen

16.12.2019 19:32

Weihnachtsfeierlichkeiten im Hotel – das sollten Anbieter wissen

Weihnachten im Hotel zu feiern, klingt unpersönlich? Weit gefehlt. Immer mehr Menschen befinden sich auf der Suche nach einer Möglichkeit, dem Stress der Feierlichkeiten zu entfliehen und sich zum Jahresende auf besondere Weise verwöhnen zu lassen.

Für die Hotelbesitzer stellt genau dieser Aspekt eine besondere Herausforderung dar. Immerhin sind sie es, die mit ihrem Angebot für unvergessliche Tage mit der ganzen Familie sorgen können.

Mit den folgenden Tipps stellen Sie sicher, dass sich Ihre kleinen und großen Gäste gern an diese ganz besondere Zeit im Jahr erinnern.

Tipp Nr. 1: Der Mix aus stilvoller und weihnachtlicher Deko

Der Großteil der Gäste, die über die Weihnachtstage im Hotel einchecken, dürften sich aus privaten Gründen hierzu entschlossen haben. Auch wenn „zwischen den Jahren“ sicherlich auch einige Geschäftsreisende von A nach B rotieren, stellt diese Gruppe eher eine Rarität dar.

Oder anders: wer sich dazu entschließt, seinen Weihnachtsurlaub im Hotel zu verbringen, dürfte sich auch über weihnachtliche Deko freuen. Wie „kitschig“ bzw. elegant die verschiedenen Elemente sein sollten, ist natürlich immer vom persönlichen Geschmack abhängig. Wer hier auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte sich für eine weitestgehend neutrale Variante entscheiden.

Tipp Nr. 2: Das „Geschenkezimmer“

Weihnachten bedeutet für viele ihrer Gäste sicherlich auch, Nähe und Nächstenliebe mit möglichst vielen Menschen zu teilen. Wer hat eigentlich jemals behauptet, dass Geschenke nur auf dem Zimmer verteilt werden dürften? Viele Hotels sind mittlerweile dazu übergegangen, ihren Gästen einen größeren Raum mit festlich geschmücktem Weihnachtsbaum anzubieten.

Ein toller Ort, um die Bescherung mit vielen Menschen gemeinsam zu feiern und das Weihnachtsfest auf einer neuen Ebene zu genießen.

Tipp Nr. 3: Das Weihnachtsmenü

Für viele Ihrer Gäste gehört die obligatorische Gans zu Weihnachten sicherlich ebenso dazu wie ein Besuch in der Kirche. Dennoch ist es sinnvoll, das Weihnachtsmenü im Hotel ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten.

Wie wäre es mit einer vegetarischen Alternative? Oder mit einem kleinen, kulinarischen Ausflug in andere Länder? Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Nutzen Sie die Weihnachtstage und das entsprechende Angebot, um Ihre Gäste auf ganz spezielle Weise zu überraschen.

Tipp Nr. 4: Der „echte“ Weihnachtsmann

Je nach Hotel bietet es sich gegebenenfalls auch an, den „echten“ Weihnachtsmann einzuladen. Gerade dann, wenn Sie sich vornehmlich auf Familien mit kleineren Kindern spezialisiert haben, handelt es sich hierbei um einen sicherlich gerngesehenen Gast.

Um sicherzugehen, dass auch kein Kind den Besuch von „Santa Claus“ verpasst, ist es sinnvoll, diesen ein paar Tage im Vorfeld anzukündigen.

Tipp Nr. 5: Geschenke und besondere Extras für die Gäste

Das Weihnachtsfest stellt natürlich auch eine wunderbare Möglichkeit dar, Ihren Gästen auf besondere Weise „Danke!“ zu sagen. Um hier authentisch zu bleiben, ist es wichtig, sich für Geschenke zu entscheiden, sich hervorragend mit der Unternehmensphilosophie verbinden lassen.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Schokonikolaus vor der Zimmertüre? Oder mit einem kleinen Geschenkset, bestehend aus unterschiedlichen Hygieneartikeln und mit Hotellogo?

All diese Geschenke (und noch viele weitere Ideen) können natürlich auch an langjährige Stammkunden verschickt werden, die dieses Weihnachten vielleicht ihre Feiertage ausnahmsweise zuhause und nicht in Ihrem Haus verbringen.

Bildquelle: Pixabay


Kommentar eingeben